Dreizahn

Dreizahn

Bisher hat es noch kein Artikel zum Thema hier zu Kässpätzle JWD geschafft, aber ja, das Spätzle ist keine Ausnahmeerscheinung, es zahnt auch. Und ist dann um einiges ungemütlicher als ohne Zahnschmerzen. Was immerhin sein sonst friedliches Naturell unterstreicht.

Zwei Zähnchen haben in den letzten Wochen den Durchbruch geschafft, derzeit warten wir auf das dritte, das sich bereits seit Tagen mit rotgeriebenen Bäckchen und extremer Unzufriedenheit ankündigt. Von den Speichelfäden, die sich durch die ganze Wohnung ziehen, ganz abgesehen.

Als der Erste raus war, ging es erst einmal wieder. Quelle: Sophie

Als der Erste raus war, ging es erst einmal wieder. Quelle: Sophie

Am Anfang klang das noch richtig bescheuert: Die Symptome fürs Zahnen sind Weinen, Sabbern und auf Zeug rumkauen. Als ob Erstlingseltern vor dem ersten Zahn so ein zahnendes Baby von einem nicht zahnenden Baby unterscheiden könnten! Das ist mehr sowas wie die “Sie bringen mit”-Liste auf einer normalen Stellenausschreibung für Babys, was machen die denn sonst?

Aber natürlich, später merkt man die Unterschiede dann und wie alle Eltern müssen wir - und vor allem natürlich das Spätzle - da jetzt durch. Ich kann es gar nicht erwarten, ihm mitzuteilen, dass sich das alles schon lohnt, weil man mit Zähnen endlich Kekse essen kann. :)

U5

U5

Geburtstagsnachlese

Geburtstagsnachlese